Willkommen

Unser Dorf

Unsere Kirche

So finden Sie uns

Meine Bücher

Leseproben

Theater

Termine

Familienforschung

Meditation

P - Links

Kontakt

P - Impressum

Wer sich für Geschichte interessiert, wird über kurz oder lang auch nach der eigenen Familiengeschichte fragen.
Ich habe schon in jungen Jahren nach den Spuren meiner Vorfahren gesucht und bin in der Namenslinie Hirschligau fündig geworden.
 
Im 16. Jahrhundert nannten sich die "Hirschligau"  auch "Hörselgau". Hörselgau aber ist ein bekannter Ort in der Nähe von Eisenach. Hier siedelten im 12. Jahrhundert fränkische Ritter. Eine Hofdame Elisabeths von Thüringen, Isentrud von Hörselgau, wurde zur glaubwürdigsten Biografin der später heilig gesprochenen Elisabeth.
Anfang des 18. Jahrhunderts hinterließ Wilhelm Ernst von Hirschligau/Hörselgau einen unehelichen Sohn in Härtensdorf in Sachsen. Dieser Samuel, der von seinem Vater nicht nur den Namen sondern auch ein Gartengut erhielt, ist der Stammvater aller noch lebender "Hirschligau", von denen es nur noch einige wenige Familien gibt.
                                                                             
                                                                                 
Wappen der Familie Hirschligau
  Eingetragen in die Niedersächische Wappenrolle.
Gestiftet im Jahre 2004