Willkommen

Unser Dorf

Unsere Kirche

So finden Sie uns

Meine Bücher

Leseproben

Theater

Termine

Familienforschung

Meditation

P - Links

P - Impressum

Theatertermine Ummendorf und Wormsdorf  Sommer 2019 

Ummendorfer Burgtheater e.V.

„Dornige Wege“ – Ein Westfale vor Moskau 1812

2019_1Inhalt: Der Belsdorfer Bauernsohn Andreas muss mit Napoleons Truppen gen Moskau ziehen. Verletzt findet er in einer großherzigen russischen Familie Hilfe und Aufnahme. Auf seinem Rückweg nach Preußen verliebt er sich in ein  jüdisches Mädchen, lernt die jüdische Kultur kennen und träumt von einer Welt versöhnter Völker, Kulturen und Religionen.

Gespielt wird auf dem Burghof, bei Bauarbeiten auf dem Schulhof auf der Südseite der Burg.


Samstag, 22.Juni      um 19.00 Uhr Premiere

Sonntag, 23. Juni      um 16.00 Uhr 2. Aufführung

Samstag 17. August um 19.00 Uhr 3. Aufführung

Sonntag, 18. August um 16.00 Uhr 4. Aufführung



Wormsdorfer Pfarrhoftheater e.V.

„Herbstliebe“ – Nach dem großen  Wormsdorfer Feuer 1807

2019_2

Gespielt wird auf dem „Storchenhof“ in Wormsdorf

Eine wahre Wormsdorfer Geschichte, vom Autor mal ernst und mal lustig ausgeschmückt und mit einem Happy End versehen!



 
Samstag, 29.6.1019 um 18.00 Uhr Premiere

Sonntag, 30.6. 2019 um 15.00 Uhr 2. Aufführung

Herzlich Willkommen in Ummendorf und Wormsdorf!





Erinnerungen an den Theatersommer 2018

Ummendorf:
Das Ummendorfer Burgtheater e.V. spielte auf dem Ummendorfer Burghof:
„Die tausendundzweite Nacht“

هزار و يک شب


Das Stück beruht im Kern auf einer wahren Geschichte aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Der Chirurg Kummer aus Seehausen reist nach Indien, arbeitet dort mehrere Jahre und kommt schließlich mit Frau und Kind wieder heim. Eine Inderin in der Börde. Für die Menschen aus Seehausen eine Sensation. Als dieses indische Frau sich auch noch taufen lassen will, gerät für manch Einheimischen das Weltbild durcheinander. Autor Gunther Hirschligau.



Etwa 900 Zuschauer besuchten die vier Veranstaltungen.
 

Wormsdorf:
Auch das "Wormsdorfer Pfarrhoftheater" hat zu einem Theaterwochenende nach Wormsdorf eingeladen: "Die Drachenbraut" hieß das neue Stück und führte uns in das mittelalterliche Wormsdorf um 1060 und an den Hof des Grafenfamilie von Sommerschenburg. Werimar, ein unehelicher Sohn des Sommerschenburger Grafen, verliebt sich in ein Wormsdorfer Mädchen und trifft sich mit ihr an der warmen Quelle unterhalb des Pfingstberges, in der man seit altes her einen Drachen vermutet...




 
Das Wormsdorfer Pfarrhoftheater erlebte bei zwei Aufführungen mit insgesamt 500 Zuschauern einen Rekord.